(c) Bina Engel

Wir stellen uns vor

Mit einem neuen Versorgungskonzept für den Großraum Hamburg schließt ÜLENKINDER die Lücke der notwendigen Anschluss- und Übergangsversorgung vom Krankenhaus in die häusliche Pflege für schwer erkrankte und palliative Kinder und Jugendliche.

ÜLENKINDER ist eine besondere ambulante Wohnform, bei der die gesamte Familie für die häusliche Pflege „fit“ gemacht wird. In einer extra für diesen Zweck zur Verfügung stehenden Einrichtung können bis zu acht pflegeintensive Kinder oder Jugendliche nebst Eltern eines der Familienzimmer beziehen. Die betroffenen Eltern erhalten in einem Zeitraum von bis zu zwölf Wochen Schulungen durch Fachkräfte und erlangen so die pflegerische Kompetenz in Sachen intensiver Kinderkrankenpflege. Dadurch sind sie in verhältnismäßig kurzer Zeit in der Lage, das eigene Kind sicher und angstfrei in familiärer Umgebung zu betreuen.

Eva Maria Ciolek (Häusliche Kinderkrankenpflege Hamburg e.V.) und Kirsten Mainzer (KinderPaCT Hamburg e.V.) kennen dieses Problem durch ihre jahrelange Arbeit in der Kinderintensivpflege nur all zu gut. Jetzt haben sich die beiden entschlossen, aus der Not eine Tugend zu machen und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten und so fiel der Startschuss für ÜLENKINDER gGmbH. Nicht nur die betroffenen Eltern und Kinder haben Grund zur Freude,  auch Mitarbeiter aus der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege freut sich, dass es endlich losgehen kann.

Eva Maria Ciolek

Geschäftsführung Ülenkinder

Kirsten Mainzer

Geschäftsführung Ülenkinder

Vita

Eva Maria Ciolek

Vita

Kirsten Mainzer

KOMPETENZ SCHULEN
FAMILIEN STÄRKEN

So können Sie

spenden, mitmachen, helfen